Fördern

Fördern kann man die Feuerwehr Gilching auf viele Weisen. Als aktives Mitglied in der Einsatzabteilung, als förderndes Mitglied im Verein oder durch Spenden. Hier gibt Informationen zur aktiven oder fördernden Mitgliedschaft. Ich will zur Feuerwehr

Spenden

Gemäß Artikel 1 Abs. 1 BayFwG sind die Gemeinden verpflichtet im eigenen Wirkungskreis dafür zu sorgen, dass drohende Brand- und Explosionsgefahren beseitigt und Brände wirksam bekämpft werden (abwehrender Brandschutz) sowie ausreichende technische Hilfe bei sonstigen Unglücksfällen oder Notständen im öffentlichen Interesse geleistet wird (technische Hilfeleistung).

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben haben die Gemeinden in den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gemeindliche Feuerwehren aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten (Artikel 1 Abs. 2 Satz 1 BayFwG).

Der Abwehrende Brandschutz und der Technische Hilfsdienst werden durch gemeindliche Feuerwehren besorgt (Artikel 4 Abs. 1 BayFwG). Die gemeindlichen Feuerwehren sind öffentliche Einrichtungen der Gemeinden (Artikel 4 Abs. 1 Satz 2 BayFwG). Weitere Pflichtaufgaben und freiwillige Aufgaben der gemeindlichen Feuerwehren ergeben sich aus Artikel 4 Abs. 2 und 3 BayFwG.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren werden in der Regel von Feuerwehrvereinen gestellt (Artikel 5 Abs. 1 BayFwG).

Der Freiwillige Feuerwehr Gilching e.V. (im Folgenden: Verein)  ist zur Finanzierung seiner satzungsmäßigen Aufgaben auf die finanzielle Unterstützung durch Mitglieder und Spender angewiesen. Diese machen eine Zuwendung oft von einer steuerlichen Berücksichtigung, d.h. von einer Zuwendungsbestätigung, abhängig. Dazu ist wichtig zu wissen, ob überhaupt eine steuerbegünstigte Ausgabe des Förderers vorliegt.

Zu den steuerbegünstigten Zuwendungen gehören in erster Linie Spenden, unter bestimmten Voraussetzungen aber auch Mitgliedsbeiträge.

Steuerbegünstigte Zuwendungen sind freiwillige Ausgaben (Geld- oder Sachzuwendungen) zur Förderung spendenbegünstigter Zwecke zugunsten einer steuerbegünstigten Körperschaft.

Der Verein ist beim Registergericht des Amtsgerichts München unter der Nummer 70792 eingetragen und wird beim Finanzamt Fürstenfeldbruck unter der Steuernummer 117/108/40816 zur Körperschaft- und Gewerbesteuer veranlagt.

Gemäß Freistellungsbescheid für 2012 bis 2014 zur Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer des Finanzamts Fürstenfeldbruck vom 10.12.2015 ist der Verein nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil er ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient (Förderung des Feuerschutzes).

Die Satzungszwecke (Unterstützung der gemeindlichen Feuerwehr, insbesondere durch Gestellung von Personal und Nachwuchswerbung) entsprechen § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 12 AO i.V.m. Artikel 5 Abs. 1 BayFwG.

Gemäß Feststellungsbescheid nach § 60a Abs. 1 AO des Finanzamts Fürstenfeldbruck vom 26.11.2015 erfüllt die Satzung des Vereins in seiner aktuell gültigen Fassung die satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO.

Der Verein ist berechtigt Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.

In bestimmten Fällen bedarf es aus Vereinfachungsgründen keiner Zuwendungsbestätigung. Als Nachweis gilt dann der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts (z.B. Kontoauszug)  oder der PC-Ausdruck bei Online-Banking, wenn die Zuwendung den Betrag von 200 EURO nicht übersteigt. In der Regel erkennen die Finanzämter Spenden und Mitgliedsbeiträge insoweit als Sonderausgaben nach § 10b EStG an. Bei Bedarf bestätigen wir gesondert den steuerbegünstigten Zweck, die Steuerfreistellung und ob es sich um eine Spende oder einen Mitgliedsbeitrag handelt.

Bei weiteren Fragen rund um das Spendenrecht wenden Sie sich bitte an Ihren steuerlichen Berater oder an Ihr zuständiges Finanzamt.

Spendenkonto

Freiwillige Feuerwehr Gilching e.V.

IBAN: DE47 7016 9382 0000 0045 70

BIC: GENODEF1GIL