Skip to main content

Das Gerätehaus der Stützpunktfeuerwehr Gilching

In Gilching sind die beiden Feuerwehren am Starnberger Weg 18 und im Gerätehaus der Ortsteil-Feuerwehr Geisenbrunn an der Kreuzlinger Str. 13 beheimatet.

Bei großen Einsätzen ergänzen und unterstützen sich die beiden Gemeinde Feuerwehren personell und materiell gegenseitig.

Entwicklung des Gilchinger Feuerwehrhauses

1975

Das heute von der Feuerwehr Gilching genutzte Gerätehaus wurde 1975 bezogen, damals hatte es drei Stellplätze sowie eine Wasch- und Werkstatthalle.

1991

Im Jahr 1991 machte die Anschaffung einer Drehleiter die Erweiterung des bestehenden Hauses unumgänglich. Da schon jetzt die Waschhalle zur Unterbringung aller Fahrzeuge mitbenutzt werden musste.

2015

Ein weiter Anbau wurde 2015 bezogen, in dem neben Feuerwehrfahrzeugen auch verschiedene Rollcontainer, Rüstholz, Verbrauchs- und Übungsmaterial in einem Paletten-Schwerlastregal untergebracht sind.

Unter Ausnutzung aller zur Verfügung stehenden sieben Stellplätze(incl. Waschhalle) sind aktuell im Feuerwehrhaus Gilching sechs Großfahrzeuge, zwei Pkw und ein Anhänger abgestellt.

Nutzung

Prüfgerät für Atemschutzmasken
Ersatzflaschen

Im Gerätehaus Gilching sind untergebracht:

  • Schulungsraum
  • Atemschutzwerkstatt (Lohnarbeiten auch für andere Feuerwehren)
  • Schlauchpflege, -Reparatur und -Lager mit Trockenturm
  • Werkstatt
  • 2 Büros für Feuerwehrführung, Gerätewarte, Verwaltung, Jugendwarte, Feuerwehrverein und Archivar
  • Küchenzeile
  • Jugendraum
  • Einsatzkleidungswäsche (Lohnarbeiten auch für andere Feuerwehren)
  • Kleiderkammer
  • Archiv
  • 2 Dienstwohnungen

Einige Räume des Hauses werden von der Rotkreuz Bereitschaft Gilching und dem Gilchinger Brauchtum genutzt.

Nutzung bei Einsätzen (Großeinsätzen/ Katastrophen)

  • Telefon- und Funkzentrale
  • Materialnachschubdepot für Atemschutzflaschen und -geräte, Schläuche, Treibstoff, Bindemittel, spezielle Geräte, Rüstholz
  • Verpflegung und Bereitschaftsunterkunft für Einsatzkräfte bei lang andauernden Einsätzen
  • Anlaufpunkt der Bürger bei großen Überschwemmungen, Stürmen
  • Unterbringung, Betreuung und Verpflegung einer großen Anzahl von betroffenen Personen bei Massenkarambolagen, Evakuierungen

Lage